Gebetstag für Betroffene sexuellen Missbrauchs

„Europäischer Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ rund um den 18. November

Papst Franziskus hat angeregt, jährlich einen Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs zu begehen. Für Deutschland haben die deutschen Bischöfe festgelegt, dass dieser von den Kirchengemeinden rund um den 18. November begangen werden sollte, an dem zugleich der „Europäische Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch“ ist.

Die Deutsche Bischofskonferenz hat dazu neue Materialien auf ihrer Homepage veröffentlicht. Sie bieten Anregungen und Hilfestellungen für die Gestaltung eines Gottesdienstes, einer Andacht oder für einen Gedenkort aus diesem Anlass.