Ostern - Hoffnung ist nicht "abgesagt": das Leben geht weiter!

Hoffnungs-Geläut der Reutlinger Kirchengemeinden / Angebote für Kar- und Ostertage / Gottesdienstübertragungen / Hilfsangebot Telefonseelsorge

Foto: Helga Gross/pixelio

Glockenläuten des Lebens zu Ostern

Am Ostersonntag (12.04.2020) läuten die Kirchenglocken in einer gemeinsamen Aktion der christlichen Gemeinden den Ostertag ein. Um 10.00 Uhr beginnt das Geläute von den Kirchtürmen der Stadt Reutlingen und des Umlandes. Die Menschen sind eingeladen, die Fenster zu öffnen und auf den Klang der Auferstehung zu hören. Ein Sinnbild in diesen Tagen dafür, dass Menschen allen Glaubens auf einen Neubeginn des Lebens hoffen dürfen.

„Die Glocken fliegen nach Rom“ heißt es in der Überlieferung: Ab Gründonnerstag haben in den katholischen Kirchen und auch in manchen evangelischen die Glocken geschwiegen. Sie waren verstummt angesichts der Erinnerung an das Leid von Todesnacht und Kreuzigung Jesu, angesichts des Leids und der Opfer von Gewalt in der Gegenwart. Am Ostertag werden sie mit ihrem mächtigen Geläut zurückkehren und vom Segen und der Kraft Gottes verkünden: Auferstehung heißt die hoffnungsvolle christliche Botschaft des Ostertages. Eine Hoffnung, die viele Menschen auch in diesen Tagen, angesichts der Corona-Sorge und des Leids durch die Pandemie bewegt. Die Glocken am Ostertag verkünden es: Ostern- das Fest des Lebens, stimmt zuversichtlich. Mit der solidarischen Kraft der Menschen und dem Segen Gottes, wird die gegenwärtige Krise sich wenden.

Im Anschluss an das Glockengeläut werden Turmbläser vom Reutlinger Marienkirchturm das Osterlied „Christ ist erstanden“ spielen. Alle sind eingeladen, daheim, am Fenster, auf dem Balkon oder im Garten mit Instrument oder eigener Stimme einzustimmen und mit weiteren österlichen Liedern von der Hoffnung auf Leben zu singen.

www.katholische-kirche-reutlingen.drs.de
www.kirchenbezirk-reutlingen.de
www.emk-reutlingen.de

Livestream Gottesdienste der Karwoche und der Osterfeiertage
Über Homepage der Diözese Rottenburg-Stuttgart
Über Homepage von RTF1

Orgelimpulse
von Dekanatskirchenmusiker Martin Neu: „Schmücke dich, o liebe Seele"

Angebote für die Kar- und Ostertage zuhause
Auf den Homepage-Seiten der Kirchengemeinden im Dekanat Reutlingen-Zwiefalten

Materialien für die persönliche Betrachtung und Gottesdienstfeier zuhause

Hilfsangebot rund um die Uhr: Telefonseelsorge ((bundesweit kostenfrei und der Tel.Nr.:
0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222)

 

„Die Hoffnung aber lässt nicht zugrunde gehen; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist“ (Röm 5, 4-5)

Vertrauen und Hoffnung auf die Liebe Gottes und den Heiligen Geist, der diese Liebe in uns gerade auch in diesen außergewöhnlichen und widrigen Zeiten wirk-mächtig werden lässt, ist der Glaubens-Grund dafür, dass wir uns auch dieses Jahr „Frohe Ostern“ wünschen können. In diesem Sinne bleiben auch wir in gemeinsamer Hoffnung mit herzlichem Dank und Segenswünschen miteinander verbunden:

Für die Dekanatsleitung:
Clemens Dietz
Dekanatsreferent

"Ostern ist öffentlich. Man versteckt es nicht wie Osternester für Kinder. Ostern braucht Boten und Zeugen, die durch ihr Wort und ihr Verhalten unter Beweis stellen, was es Großes ist um die neue Zeit, die mit dem Auferstandenen begonnen hat. Um uns herum warten viele Menschen in Sorgen auf das befreiende Wort vom Neubeginn, auf Zeichen verstehender Güte und helfenden Taten. Zumal in den Ostertagen sollte jeder von uns sich fragen, zu wem ihn der Auferstandene schicken möchte, damit durch seine Hilfe der belasteten, angstvollen Existenz des Nächsten ein Licht aufleuchtet.“
(Bischof Georg Moser, 1923-1988)