Blickwechsel - Bilder im Dialog zwischen Theologie und Kunstwissenschaft

"Blickwechsel" ist eine Veranstaltungsreihe in Kooperation von Städtischem Kunstmuseum Spendhaus und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Reutlingen. Im Februar 2018 V startet sie in das vierte Jahr. An vier Donnerstagabenden – dem traditionellen Termin für Bild des Monats im Gespräch – treten Kunstwissenschaftler aus dem Spendhaus und Reutlinger Theologen in einen Dialog über ausgewählte Kunstwerke aus der Sammlung des Museums. Vor den Originalbildern bringen sie ihre jeweilige Sichtweise unter Beteiligung des Publikums zur Sprache. Musikalische Beiträge verschiedener Künstler aus Stadt und Region umrahmen die Abende.

Die Reutlinger Veranstaltungsreihe ist auch vor dem Hintergrund einer Entwicklung zu sehen, die in den letzten Jahren an vielen Orten zu beobachten ist und sich in verschiedensten Initiativen äußert. Es geht um die Annäherung von Kirchen und zeitgenössischer Kunst. Über Jahrhunderte gingen aus der Arbeit der Künstler für die Kirchen zahllose Meisterwerke hervor. Spätestens seit dem frühen 19 Jahrhundert ging dieser enge Bezug verloren. Kirche und zeitgenössische Kunst hatten und haben in der Moderne wenig Berührungspunkte. In den letzten Jahren wuchs aber die Einsicht, dass in beiden Bereichen im Grunde die gleich existenziellen Fragen gestellt werden und dass ein Dialog eine Chance für beide Seiten darstellen könnte.

So will die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Reutlingen mit denjenigen in der Gesellschaft in Dialog treten, die mittels der Künste mit eindrücklichem Ausdrucksvermögen existentielle Themen ansprechen. Das Kunstmuseum sieht für sich und seine Besucher in der Veranstaltungsreihe vor allem die Chance, Kunstwerke unter neuen Blickwinkeln zu befragen und damit vielleicht auch neu zu sehen.

Termine und Flyer