Interkulturelle Woche in Deutschland

Die Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie wird von den Gewerkschaften, Wohlfahrtsverbänden, Kommunen, Ausländerbeiräten und Integrationsbeauftragten, Migrantenorganisationen und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen.

Fragen und Aspekte des Miteinanders verschiedener Kulturen und Migrationsgeschichten kommen in vielfältigen Aktionsformen zum Ausdruck - z.B. in Lesungen, Musik-, Film-, Theater- und Tanzveranstaltungen, Diskussionen, Workshops, Seminare, Sportveranstaltungen, Festen sowie Tagen der Offenen Türe bei Religionsgemeinschaften, Institutionen, Unterkünften und Schulen bis hin zu Gottesdiensten und Friedensgebeten sowie Andachten.

Die Interkulturelle Woche findet jährlich Ende September bis Anfang Oktober statt.
Der "Welttag des Migranten und Flüchtlings" (seit 2019 vom Vatikan ausgerufen), der "Tag des Flüchtlings" (seit 1986 von PRO ASYL ins Leben gerufen) und der "Tag der offenen Moschee" sind integrale Bestandteile der IKW.

Die Termine für die Interkulturelle Woche 2020:

  • Sonntag, 27. September bis Sonntag, 04. Oktober 2020
  • "Welttag des Migranten und Flüchtlings“: Sonntag, 27. September 2020
  • "Tag des Flüchtlings": Freitag, 2. Oktober 2020
  • "Tag der offenen Moschee": Samstag 3. Oktober 2020

Infos über die bundesweite Interkulturelle Woche

Gemeinsames Wort der Kirchen zur Interkulturellen Woche 2020: Begegnung - Teilhabe - Integration

30. Interkulturelle Woche in Reutlingen vom 18.09. - 07.10.2020

„Zusammen leben, zusammen wachsen“

Trotz Corona-Pandemie: Ein kleines Jubiläum wird gefeiert!
Zum 30. Mal findet in diesem Jahr die Interkultureller Woche in Reutlingen statt.
Unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“ erwartet die Besucher vom 18. September bis 7. Oktober und darüber hinaus ein abwechslungsreiches und interessantes Programm mit überwanzig Veranstaltungen zu Themen aus Politik und Gesellschaft, Kultur und Film, Information und Beratung, Sport, Religion und Begegnung aller Art. Dazu haben knapp dreißig Vereine, Institutionen und Einrichtungen beigetragen – ein weitgespanntes Netzwerk von Initiativen für ein gutes Miteinander der vielfältigen Kulturen und Nationalitäten in unserer Stadt!

„Reutlingen – Stadt gelebter Vielfalt!? Zwischenbilanz nach 30 Jahren Interkulturelle Woche“

Unter diesem Titel der Zentralen Veranstaltung der IKW 2020 am Mittwoch, 30.09.2020, 18.30 Uhr im Foyer der Volkshochschule (vhs) Reutlingen gibt es ein Grußwort von Oberbürgermeister Thomas Keck - und Rückblicke, Einblicke und Ausblicke im Gespräch mit Menschen aus Reutlingen mit und ohne Migrationshintergrund:

  • Wie sieht „Zusammen leben – Zusammen wachsen“ heute aus und was hat sich in drei Jahrzehnten „Interkulturelle Woche“ in der Reutlinger Stadtgesellschaft entwickelt und verändert
  • Wie gelingt das Zusammenleben von Menschen vieler Nationalitäten, Kulturen und Religionen – angesichts aller Erfahrungen von Rassismus, Flüchtlingsbewegung, Abgrenzung, Diskriminierung und Gewalt?
  • Welche Aspekte und Blickwinkel für unser Zusammenleben sind verheißungsvoll oder problematisch? Welche Voraussetzungen und Werte sind not-wendig, um eine vielfältige Gesellschaft in Gerechtigkeit und Respekt gemeinsam und miteinander zu verwirklichen und zu gestalten?

Nach einem kurzen Rückblick auf die Entstehungsgeschichte der IKW in Reutlingen, erzählen Menschen aus Reutlingen, wie sie Vielfalt in Reutlingen hier und heute erleben. Schließlich gibt es Zeit für Ausblicke und Perspektiven des interkulturellen und interreligiösen Miteinanders – und die Möglichkeit selbst und miteinander zu Wort zu kommen.
Für die Einstimmung sorgt das „Street-Piano“ (Projekt: NetzwerkKulturReutlingen e.V. und Musikschule Reutlingen), für musikalische Akzente im weiteren Verlauf des Abends dann Abdou Sarr (Percussion) und „The Melikas“ (Gesang, Gitarre, Percussion).

Weitere Veranstaltungen sind im Programmheft aufgeführt - hier zum Herunterladen!
Zudem liegt es in Kirchen, öffentlichen Einrichtungen sowie bei Veranstaltern aus oder kann bei der Dekanatsgeschäftsstelle angefordert werden.

Sie sind herzlich eingeladen!

Wir bitten um Beachtung: Aufgrund der dynamischen Entwicklung von Hygiene- und Schutzmaßnahmen zur Corona-/Covid-19-Situation können sich kurzfristige Änderungen
bei allen Veranstaltungen ergeben. Bitte bei den jeweiligen Veranstaltern nachfragen, ob die Veranstaltung stattfindet bzw. auf ein Online-Angebot umgestellt wird!

Für die Programm-AG der IKW 2020:
Clemens Dietz/Dekanatsreferent